AutomotiveConnect: Supplier

In der florierenden Wirtschaft von heute schlagen sich Tier-1-Zuliefer generell gut. Dennoch sollten auch sie ihre Position stärken, um den Marktrevolutionen der Zukunft einen Schritt voraus zu sein. Als Tier 1 wissen Sie, dass Sie dem Bedarf nach globaler Standardisierung nachkommen müssen, ohne dabei kontinuierliche Innovation und eine steigende Wertschöpfung aus Ihren Daten aus den Augen zu verlieren. 

Die Notwendigkeit globaler Standardisierung. Unternehmen, die sich in der Vergangenheit auf die Anforderungen einzelner OEMs konzentriert haben, müssen nun Standardisierungen durchführen, um Flexibilität in der Lieferkette und Agilität bei der Umsetzung von Innovationen sowie Größenvorteile zu gewinnen.

Innovationsbedarf und Notwendigkeit neuer Geschäftsmodelle. Es ist erforderlich, immer vorausdenkend zu handeln, um einen Wettbewerbsvorteil zu bewahren, und Prozesse zu entwickeln, mit denen neue Ideen so schnell wie möglich vom Konzept bis zum Verkauf umgesetzt werden. Neue Geschäftsmodelle werden benötigt, um einige der modernen technologischen Konzepte wie Industrie 4.0 und das Internet der Dinge (IoT) zu nutzen.

Die Notwendigkeit, einen Geschäftsvorteil durch Daten zu erzielen. Wenn Sie global standardisieren und neue Geschäftsmodelle einführen, müssen Sie die weltweit erfassten Daten nutzen können, um Ihren Wettbewerbsvorteil zu behalten.

Das Leben eines verknüpften Einzelteils

Capgemini hat drei Fokusbereiche unter der Überschrift AutomotiveConnect: Supplier. Wie sind der Ansicht, dass Zulieferer ihre Ziele am besten erreichen können, wenn sie sich auf diese Bereiche und deren Schnittpunkte konzentrieren:

Industrialisierung und Agilität:
Mit der Kombination aus Standards und Geschwindigkeit einen Wettbewerbsvorteil erzielen

Innovation und Wandel:
Innovation in Werte umsetzen

Insight und Aktion:
Daten in einen Wettbewerbsvorteil umwandeln

Weitere Lösungen