expedITion Blog

expedITion Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

Durchstarten mit FastTrack

Gut ein halbes Jahr vor dem Ende meines Studiums habe ich mir Gedanken darüber gemacht, für welches Unternehmen und in welcher Position ich gerne arbeiten möchte. Da mich die Themen Projektmanagement und Prozessanalyse in Verbindung mit dem Einsatz von neuen Medien – insbesondere Social Media Tools – schon seit längerem interessieren, bin ich bei meiner Recherche nach potenziellen Arbeitgebern auf Capgemini aufmerksam geworden. In den Vorstellungsgesprächen hat mich neben der interessanten Aufgabenstellung, den flexiblen Karriereperspektiven und dem breiten Kundenspektrum vor allem die Internationalität und die Unternehmenskultur – welche von Offenheit, Respekt und Menschlichkeit geprägt ist – beeindruckt. Deshalb ist mir die Entscheidung für Capgemini sehr leicht gefallen :)
 
Als PMO Analyst bin ich nun während eines Projekts hauptsächlich für die Projektplanung und -kontrolle, das Berichtswesen, die Vor- und Nachbereitung von Präsentationen und Meetings sowie für das Änderungs-, Risiko- und Qualitätsmanagement zuständig. Je nach Kunde und Aufgabenstellung kommen aber noch weitere To Dos dazu, sodass der Job nie langweilig wird und immer Abwechslung bietet. Dieses „learning on the job“ ist ein Bestandteil des so genannten FastTrack-Programmes, welches Absolventen bei Capgemini den Einstieg ins Berufsleben erleichtern und sie mit der Projektarbeit vertraut machen soll. Bei diesem 18-monatigen Einsteigerprogramm geht es neben dem Sammeln von praktischen Erfahrungen in Kundenprojekten auch um das Erlernen und Verbessern von fachlichem Know-How und Soft Skills, sowie um den Austausch mit anderen Absolventen.
Das Programm bietet unterschiedliche Schwerpunkte, die sich am Background (BWL’er versus Informatiker) und an dem Jobprofil eines jeden Einzelnen orientieren. Neben monatlichen Informationsrunden gibt es auch virtuelle Trainings und mehrtägige Präsenzkurse – je nach Inhalt bzw. -komplexität. 
 
In Schulungen wie „Time Management“, „Richtig Präsentieren“ oder dem einwöchigen Traning „Collaboration with clients“ bot sich mir nicht nur die Möglichkeit, mich in verschiedenen Bereichen – von Soft Skills über methodisches Vorgehen – weiterzubilden, sondern auch die Gelegenheit, stetig weitere Absolventen bzw. Berufseinsteiger kennenzulernen. Vor allem der Kurs „Collaborating with cilents“ war für mich besonders wichtig, um mich optimal auf die Projektarbeit sowie die direkte Zusammenarbeit mit dem Kunden vorzubereiten. Inhalte des Collaborating with Clients Training waren u.a. die Erstellung einer RACI-Matrix, die Anfertigung von Prozess- und Transformation-Maps, der Aufbau und Ablauf von collaborative Meetings und das effiziente Arbeiten im Projektteam. Die interaktiv gestalteten Trainings halfen einerseits, die vorab präsentierte Theorie zu festigen und gaben andererseits durch das direkte Anwenden bzw. Umsetzen die Möglichkeit zum Üben in einer sogenannten „sicheren Umgebung“. Die Anwendung geschah häufig anhand eines realen Business Case – natürlich unter Zeitdruck und in frisch zusammengewürfelten Teams :)
 
Neben den Schulungen im Rahmen des FastTrack-Programms gibt es aber noch weitere Trainings, die man in Abstimmung mit seinem Vorgesetzen absolvieren kann. Ich habe mich im Mai beispielsweise zum Scrum Master Level I zertifizieren lassen, weil heutzutage immer mehr Projekte agil abgewickelt werden und immer mehr Kunden diese Art der Projektabwicklung anfragen.
 
Nach 10 Monaten Capgemini kann ich als eine Art Zwischenfazit sagen, dass meine Entscheidung diesen Job anzunehmen genau richtig war! Durch die Projektarbeit in Verbindung mit netten Kollegen, die gerne behilflich sind und jegliche Fragen beantworten, sowie der Unterstützung und Weiterbildung durch das FastTrack-Programm fühlt, man sich schnell angekommen und dazugehörig. Ich habe mich in den letzten Monaten nicht nur fachlich weiterentwickelt, sondern auch einiges im Umgang mit dem Kunden dazu gelernt und meine Soft-Skills hinsichtlich Teamarbeit und Feedback verbessert. Wer auf der Suche nach einem anspruchsvollen Job in Verbindung mit Spaß, Weiterbildung und auch freier Entfaltung ist, ist hier bei Capgemini genau richtig!

Über den Autor

Nadine R.
Nadine R.
Nadine ist im November 2014 bei Capgemini als PMO Analyst gestartet, nachdem sie zuvor ihr Masterstudium im Bereich Business Administration an der Hochschule München beendet hat. Sie ist dem Bereich Financial Services / BTech Banking zugeordnet und hat bisher in 2 Projekten bei einer international tätigen Bank mitgewirkt. In ihrer Freizeit treibt sie gerne Sport (Tennis, Joggen, Schwimmen), verbringt Zeit mit ihren Freunden und der Familie und liebt das Reisen.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.