expedITion Blog

expedITion Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

Viele Wege führen in die Cloud

Schon einige Wochen vor meinem ersten Arbeitstag bekam ich von Capgemini Informationsmaterial zugeschickt, in dem alle notwendigen Informationen für den Einstieg in das Unternehmen enthalten waren. Dementsprechend reibungslos hat dieser auch funktioniert, als ich im Oktober als Software-Engineer bei Capgemini anfing.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kollegen bin ich zunächst einmal keinem Kundenprojekt zugeordnet worden. Stattdessen bin ich Teil eines Expertenteams geworden, welches für das Build- und Konfigurationsmanagement verschiedenster Projekte zuständig ist. Ich wurde von allen Kollegen freundlich aufgenommen, sodass ich mich schnell wohlgefühlt habe. Meine erste Aufgabe bestand darin, einen Kollegen in Cloud-Themen zu unterstützen. Zusammen mit ihm habe ich ein Konzept für den Umgang mit Ressourcen in der Cloud entwickelt.

Ziemlich schnell haben mich der Charme und das Potential der Cloud eingefangen und es folgten auch bereits weitere Anfragen in diesem Kontext. Zusammen mit meinem Kollegen habe ich einen Showcase entwickelt, welcher zeigen sollte, dass eine Anwendung in automatisierter Weise und mit vergleichsweise wenig Aufwand bei verschiedenen Cloud-Anbietern betrieben werden kann. Dieser Showcase wurde dann später in Capgeminis eigenem Innovation Lab vorgestellt.

Parallel dazu bot sich mir die Möglichkeit, an einem dreistündigen Business Briefing für einen großen Kunden mitzuwirken. Zusammen mit drei weiteren erfahrenen Kollegen hatte ich die Chance, einen kompletten Teil dieses Briefings vorzubereiten. Zwei Wochen später fand ich mich in Frankfurt bei diesem Kunden wieder und diskutierte mit den Teilnehmern des Business Briefings über eine mögliche Migration ihrer großen Infrastruktur in die Cloud.

Bei Gelegenheiten wie diesen hat sich mir gezeigt, dass einem bei Capgemini schon sehr früh ein großes Vertrauen entgegen gebracht wird. Das ist zum einen eine große Herausforderung, zum anderen aber auch eine große Chance. Außerdem hatte ich stets das Gefühl, mich kreativ selbst einbringen und im Bedarfsfall zeitgleich auf die Erfahrung erfahrenerer Kollegen zurückgreifen zu können.

Durch die Partnerschaft von Capgemini mit IBM hat sich mir zudem die Chance geboten, ein Cloud-bezogenes IBM-Zertifikat zu erlangen. Auch an anderen Skills habe ich bei entsprechenden Schulungen feilen können. In Zukunft kann ich hier sicherlich noch viel lernen und mich weiter in das spannende Thema „Cloud“ vertiefen. Viele Unternehmen stehen hier noch am Anfang und der Weg in die Cloud ist lang…

Über den Autor

Simon E.
Simon E.
Nach dem Software-Engineering Studium in Venlo hat Simon 4 Jahre in einer digitalen Agentur als Webentwickler gearbeitet. Seit Oktober 2015 ist er Teil der Capgemini Gruppe und beschäftigt sich neben Kundenprojekten viel mit dem Thema Cloud Computing. Um dem Erlernten auch eine wissenschaftliche Basis zu geben, arbeitet er neben dem Beruf auf den Master of Science (Msc.) in Informatik hin .

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.