expedITion Blog

expedITion Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

Warum man neben dem Studium arbeiten sollte!

Kategorien: AufgabenStudent

Wer kennt es nicht? Man hat gerade einen Bachelorabschluss in der Tasche und fühlt sich irgendwie nicht „fertig“, weil man mehr können möchte, bevor man Vollzeit in ein Unternehmen einsteigt. So ging es auch mir nach meinem Bachelor-Studium und deswegen habe ich mich entschlossen, noch einen Master dranzuhängen, so viele praktische Projekte wie möglich mitzunehmen und nebenbei als Werkstudentin tätig zu sein.

Umso mehr habe ich mich gefreut, im Rahmen meines Masterstudiums an der Technischen Universität Darmstadt an einem zwei Semester andauernden Software Engineering Projekt mitwirken zu dürfen. Dabei einen echten Kunden mit einer realen Aufgabe zu haben und Ergebnisse zu schaffen, die tatsächlich eingesetzt werden, war ein tolles Erlebnis. Der Kunde unseres Entwickler-Teams war Capgemini (Standort Offenbach) und das Ziel des Projektes, eine Lösung „Enterprise Security und mobile Zugriff auf Basis der OASP (Open Application Standard Platform)“ anhand der Anforderungen des Kunden zu konzipieren und mit bewährten Technologien nach OASP Prinzipien in Kombination mit eigener Entwicklung umzusetzen.

Innerhalb dieses einen Jahres habe ich neben vielen neuen Technologien wie dem OASP Framework, Spring Boot, Zuul, etc. und vielen ForgeRock Produkten wie OpenAM, OpenIDM und OpenDJ auch das Unternehmen Capgemini selbst kennengelernt. Da mir die projektbezogene Arbeit sehr viel Spaß bereitet hat, beschloss ich nach erfolgreich abgeschlossenem Projekt, mich bei Capgemini als Werkstudentin zu bewerben, um während der Masterarbeit weitere praktische Erfahrungen sammeln zu können.

Nach dem Einstieg bei Capgemini in Düsseldorf durfte ich an einem Softwareentwicklungsprojekt teilnehmen, das ich mit einem weiteren Werkstudenten bearbeitet habe und bei welchem wir jederzeit Unterstützung von unserem Mentor bekommen haben. So konnte ich die Kenntnisse aus dem Studium auffrischen und sehr stark erweitern. Ende Februar ist die Software dann live gegangen und wird seitdem produktiv genutzt.

Für mich persönlich hätte es nicht besser laufen können - neben und im Rahmen des Studiums mit Capgemini Softwareentwicklung in Projekten betreiben zu können, die nicht nur dem akademischen Zweck dienen, sondern reale Probleme lösen und produktiv eingesetzt werden, gibt mir das Gefühl, endlich „fertig“ zu sein.  Somit kann ich nur jedem Studenten nahe legen, neben dem Studium auch praktische Erfahrung zu sammeln.

Über den Autor

Anastasia K.
Anastasia K.
Anastasia arbeitet seit November 2015 bei Capgemini Düsseldorf als Werkstudentin im Bereich Softwareentwicklung, studiert an der TU Darmstadt Wirtschaftsinformatik und schreibt derzeit ihre Masterarbeit. In ihrer Freizeit macht sie gerne Sport, fährt Ski & Snowboard und will die Welt bereisen.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.