IT-Trends-Blog

IT-Trends-Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

Einfach mal abschalten?

Kategorie: Trend-Wende

In diesem Jahr haben sich die Vorzeichen in der IT geändert: Jetzt geht es nicht mehr um niedrige Kosten und hohe Effizienz, sondern um Innovation. Ganz oben auf der To-do-Liste stehen die Entwicklung von Applikationen für mobile Endgeräte, die Verbesserung des Nutzungserlebnisses auf Portalen und für Web-Applikationen. Um diese Innovationen auf den Weg zu bringen, wurden laut den Ergebnissen der IT-Trends-Studie Softwareentwickler eingekauft und die Eigenleistung im Bereich Application Development um 10 Prozent erhöht.

Gleichzeitig schleppen Unternehmen immer mehr Altanwendungen mit sich herum, wie der Application Landscape Report herausfand: Fast zwei Drittel der IT-Verantwortlichen in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien und Spanien sind der Meinung, dass zwischen 21 und 50 Prozent ihrer Software ausgemustert werden müsste. Die Betonung liegt auf „müsste“, denn tatsächlich schalten nur wenige ab. Entweder weil es keine Entwickler mehr gibt, die Daten und Prozesse transferieren können oder weil die Kosten für das Projekt zu hoch sind und die Geschäftsleitung solche Vorhaben nicht priorisiert. Ein weiterer Hinderungsgrund sind die unterschiedlichen Anforderungen der Landesgesellschaften, die eine Standardisierung unmöglich machen.

 

Wie viel Prozent der Altsysteme in Ihrem Unternehmen könnten Ihrer Meinung nach abgeschaltet werden? (N = 110; Befragte des Application Landscape Reports, Capgemini 2011)

Der Berg an Altanwendungen wächst und kostet Geld. Schon heute verschlingt die Pflege und Wartung von Applikationen genau so viel Geld wie die Entwicklung neuer Software (jeweils 27 Prozent des Gesamtbudgets, IT-Trends 2011). Wird veraltete Software damit zur Innovationsbremse, weil sie immer mehr Budget abschöpft?

Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema? Gibt es Wege aus diesem Dilemma? Diskutieren Sie mit! Ich freue mich auf Ihren Beitrag.

Über den Autor

Peter Lempp
Peter Lempp
Dr. Peter Lempp ist Chief Operating Officer (COO) in Deutschland, insbesondere verantwortlich für die – auch globale - Delivery des Beratungs-, Projekt- und Servicegeschäfts bei Capgemini. Abgesehen von Business Transformationsprojekten interessiert ihn das Außergewöhnliche, insbesondere die Rolle, die der CIO im Unternehmen spielt, und die Zusammenarbeit von Business & IT. Gemeinsam mit Dr. Uwe Dumslaff gibt er die jährlich erscheinende Studie IT-Trends heraus. Peter Lempp ist promovierter Ingenieur, studierte Elektrotechnik und Computer Science an der Universität Stuttgart und der Northwestern University (USA).

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.