IT-Trends-Blog

IT-Trends-Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

Mobile Softwarelösungen – Prognosen für 2015

Kategorie: Trends am Horizont
Für Unternehmen ist es derzeit Pflicht, in mobile Software-Lösungen zu investieren. Allerdings kann es den CIO nicht nur sehr viel Geld, sondern auch Zeit kosten, wenn diese neuen Anwendungen nicht benutzerfreundlich sind. Eine reibungslose User Experience (UX) kann das Zünglein an der Waage sein, wenn es darum geht, einen Kunden zu halten oder zu verlieren respektiv Mitarbeiter zu motivieren oder außen vor zu lassen. Für eine erfolgreiche mobile Transformation sollten Sie als CIOs ebenso auf dem Radar haben, welche Entwicklungen 2015 auf dem mobilen Markt entscheidend sind.

Die fünf wichtigsten Prognosen:

1. Die mobile Transformation des Shopping-Erlebnisses wird zum wichtigen Faktor für Einzelhändler und deren Ausstellungsräume. Digitale Kundenbindung, kontextbasierte Werbung, Assisted Checkout, mobile Kassensysteme und Bestandsmanagement werden dabei eine grundlegende Rolle spielen. Auch Standort- und Kontextsensitive Apps werden an Bedeutung gewinnen.

2. Mobile Zahlungssysteme werden immer häufiger. Während die "Near Field Communication"(NFC)-Technologie allein keine attraktive Lösung für den großflächigen Einsatz darstellt, werden mobile Zahlungssysteme durch die Einführung von Apple Pay mit NFC-Integration deutlich  attraktiver. Wir werden den Start einer Reihe neuer, sowohl offener als auch geschlossener Lösungen erleben. Darüber hinaus wird es eine höhere Akzeptanz konkurrierender Plattformen wie Google Wallet oder Paypal geben.

3. Mobile vs. Desktop – Die „App-Lücke“ wird kleiner.  Bedingt durch eine höhere Mobilität im Arbeitsalltag entstand eine deutlich wahrnehmbare Diskrepanz zwischen Desktop und Mobile. Dies erfordert neue Arten von Effizienz-Apps  für das Unternehmensumfeld. Diese können etwa beim intelligenten Priorisieren von Aufgaben helfen, um schnellstmöglich die wichtigsten Probleme zu finden und nach Dringlichkeit zu ordnen. Diese App umfasst eine integrierte digitale Intelligenz, welche Nutzerverhalten und –vorlieben analysiert, um so die persönliche User Experience eines Mitarbeiters zu ermöglichen.

4. Sicherheit –  Nicht nur durch den Fall „Snowden“ wird das Thema mobile Sicherheit im Hinblick auf die zunehmenden mobilen Anwendungsmöglichkeiten im Unternehmensbereich weiter an Bedeutung gewinnen. Die Implementierung  von Enterprise Mobility Management (EMM) Angeboten wird deutlich an Fahrt gewinnen, sobald immer mehr Unternehmen von der Testphase auf den großflächigen Einsatz umsteigen.

5. Mobile Lösungen mit Fokus auf das Internet der Dinge gewinnen als bevorzugte Systeme für Bestandsmanagement und Außendienstmitarbeiter an Bedeutung gewinnen. Die Kundennachfrage nach Wearables wie Google Glass oder der Apple Watch steigt im kommenden Jahr, auf Wearables basierende Gesundheits-Apps werden weiterentwickelt. Zudem breiten sich  vernetzte Autos und Gebäudeautomation weiter aus.

Was sehen Sie als Trends für das Jahr 2015 im mobilen Sektor?  Ich freue mich über einen Austausch mit Ihnen. 

Über den Autor

Robert Geisler
Robert Geisler
Robert Geisler ist Enterprise Architect und interessiert sich vor allem für das Neuste aus der Automobilindustrie und die Trends bei mobilen Anwendungen. Als Geschäftsbereichsmanager Business Technology nutzt er die aktuellen Erkenntnisse, um vorhandene Prozesse und Systeme zu verbessern. Im Moment konzentriert er sich darauf, Unternehmen auf der Reise in die mobile Welt zu begleiten.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.