IT-Trends-Blog

IT-Trends-Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

Der Weg zu zukunftssicheren IT-Landschaften

Kategorie: Trends am Horizont
Wie bereits vergangene Woche beschrieben lassen sich die gestiegenen Anforderungen an Geschwindigkeit, Verarbeitungskapazität und Flexibilität nicht ohne weiteres mit gewachsenen IT-Landschaften erfüllen. Für Unternehmen ist es wichtig, dem Wandel mit einem funktionsfähigen Umsetzungsplan zu begegnen, der neben dem Zielbild vor allem eine Roadmap umfasst. Doch wie können Sie dorthin kommen?

Die schlechte Nachricht vorweg: es gibt keine allgemein gültige Strategie, denn dafür sind die Ausgangspunkte zu unterschiedlich und die Alternativen zu vielfältig. Es gibt aber sehr wohl die bereits angekündigten Best-practices auf dem Weg zu einer zukunftsgerichteten Transformation der IT.


Abbildung 2: Alternative Modernisierungspfade
 
Ausgehend von Ihrem individuellen Startpunkt (in Abbildung 2 mit X gekennzeichnet) legen Sie fest, ob Sie eher einen
a) technologieorientierten oder
b) anwendungsorientierten Modernisierungspfad beschreiten oder
c) beide Aspekte in etwa gleich gewichten möchten.
Für einen eher technologieorientierten Pfad sprechen Aspekte wie eine extrem hohe Technologie-Variantenvielfalt, veraltete Hardware, Performanceprobleme, etc. Liegt Ihr Fokus eher auf Prozessinnovationen, Implementierung fehlender und neuer Funktionalitäten, Knowhow-Engpässe für Altanwendungen, etc., bietet sich ein anwendungsorientierter Modernisierungspfad an. Diese Analyse hilft Ihnen, die für gewählten Pfad passenden Projekte zu starten und/oder Dienstleistungen einzukaufen. Also z.B. eine industrialisierte und automatisierte Migration im Fall a) oder eine Systemkonsolidierung nach Branchenstandards im Fall b). Wichtig ist in jedem Fall, den Zielzustand von Anfang an im Auge zu behalten.  

Innovative Dienstleistungen für moderne IT-Landschaften
An einem Praxis-Beispiel möchte ich Ihnen zeigen, wie ein modernes Lösungsangebot, das mehrere Dimensionen gleichzeitig bedient, aussieht. Das Leistungsversprechen der Lösung ist, bestehende Individualanwendungen im laufenden Betrieb auf Echtzeitfähigkeiten zu bringen und dabei die Betriebskosten zu senken. Das Angebot baut technologisch auf der SAP HANA®-Plattform auf, die in der SAP-Welt bereits gesetzt ist und deren Leistungsfähigkeit damit auch für Nicht-SAP Anwendungen zugänglich gemacht wird. Aus technologischer Sicht eröffnet sich hierdurch die Möglichkeit zur Harmonisierung über die klassischen Systemgrenzen hinweg. Drei Partner arbeiten hierbei eng zusammen, um eine Ende-zu-Ende Lösung über den gesamten Technologiestack aus einer Hand anzubieten. Für den Kunden bedeutet das eine risikofreie Umsetzung, sofortigen Mehrwert und langfristigen Investitionsschutz.


Abbildung 3: Unternehmensweite Echtzeitplattform dank UNLIMITED by Capgemini
 
Dies ist nur ein Beispiel, wie Technologiestacks zusammen geführt werden können, damit es nicht bei einer Vision der Digitalisierung bleibt. Diese verändert nicht nur deutlich sichtbar traditionelle Geschäftsmodelle, sie verschiebt auch Systemgrenzen. Eine Roadmap zur Digitalisierung muss individuell auf Ihr Unternehmen und seine Historie angepasst sein. Mit einem digitalen Masterplan, dem Vorsatz zur Vereinfachung der Landschaft und den passenden Lösungen nutzen Sie die Chancen, auf bereits in Ihrem Unternehmen vorhandene Technologie und Know-How aufzubauen.

Sind Sie bereit für die Digitalisierung? Schreiben Sie mir.

Über den Autor

Detlev Sandel

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.