IT-Trends-Blog

IT-Trends-Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

Fünf Fragen, die Sie sich vor dem Sprung in die Cloud stellen sollten

Kategorie: Trend Industrie 4.0
Viele Unternehmen haben im Rahmen ihrer digitalen Transformation bereits unterschiedliche Cloud-Technologien integriert oder denken zumindest darüber nach. Das ist verständlich, schließlich versprechen diese viele Vorteile, wie permanente Zugriffsmöglichkeiten sowie eine gute Kostenkontrolle und eine hohe Skalierbarkeit.

Doch wie sieht es mit den Risiken aus? Immer wieder gibt es im Bereich der Cybersecurity Vorfälle, die zumindest zum Teil auf den Einsatz von Cloud-Technologien zurückzuführen sind. Verständlich also, das sich viele CIOs gerade kleinerer Unternehmen dieselbe Frage stellen: „Gibt es einen sicheren Weg, um den Umzug in die Cloud zu bewältigen?“ Wenn es keine zufriedenstellende Antwort gibt, zögern die CIOs bei der Implementierung. Aus unternehmerischer Sicht ist dies ein kritisches Verhalten, gerade im Hinblick auf die Vorteile, die die Cloud mit sich bringt. Das Thema Sicherheit wird hier leider allzu oft als ein Business Disabler wahrgenommen….

Wie können Sie als Mitglied der digitalen Führungsebene diese Diskussion nun vorantreiben, wenn Sie Ihre Bestrebungen in dieser Richtung realisieren wollen, ohne dabei Ihr Unternehmen zu gefährden? Es gibt ein paar entscheidende Fragen, die Ihnen helfen,  Ihr Team (oder Ihren zuständigen Anbieter) auf den richtigen Weg zu bringen. Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Aspekte zu beachten, die folgenden Fragen bieten jedoch einen ersten Anhaltspunkt.

Erstens: Steht fest, welche Ihrer Daten in die Cloud migriert werden? Und ist es im Hinblick auf deren Sensibilität und Vertraulichkeit generell ratsam, diese in die Hände von Drittanbietern zu geben? Beispiele sind etwa geistiges Eigentum, Kundendaten oder kritische Vermögenswerte.
Zweitens: Wurden wir hinreichend  über die zutreffenden rechtlichen Rahmenbedingungen informiert? Gerade wenn es um persönliche oder medizinische Daten geht, ist dies eine wichtige Frage. Ist Ihre Rechtsabteilung  in den Prozess zur Entscheidungsfindung integriert?
Drittens: Was wissen wir über den potentiellen Anbieter der Cloud? Wie bei anderen IKT-Anbietern auch wünschen Sie mit Sicherheit mehr Details über die Sicherstellung zur Kontinuität, den Standort ihres ausgewählten Unternehmens, dem Management und ähnlichen Fragen.
Viertens: Wenn wir an jedem Ort und zu jeder Zeit in der Cloud arbeiten, haben wir final geklärt, welche Endgeräte wir dafür verwenden und wie wir diese absichern?
Und last but not least - fünftens: Wie sieht unsere Exit-Strategie aus? Können wir die Cloud wieder verlassen und unsere Daten dabei problemlos mitnehmen?  Und was passiert mit den im Datencenter des Anbieters gespeicherten Daten? Wer garantiert uns deren dauerhafte Löschung?

Moderne Unternehmen, ob privat oder in öffentlicher Hand, werden in der näheren Zukunft nur schwer um den Einsatz der Cloud herumkommen, wenn sie als Unternehmen wachsen, Geld sparen oder ihre Arbeit effizienter gestalten wollen. Nicht immer ist es der CIO oder die IT-Abteilung, die für die Koordination dieses Schritts zuständig ist. Die Anforderungen und Bedenken aller Beteiligten im Hinblick auf die Sicherheit sollten bereits im Vorfeld Teil des unternehmerischen Kalküls sein, ohne sich dabei jedoch zu einem Hindernis zu entwickeln.

Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus? Was ist das größte Hindernis für den Umzug in die Cloud? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

Eine erste Version dieses Artikels im bereits auf Capping IT Off erschienen.

Über den Autor

Patrick de Graaf
Patrick de Graaf
I work with clients on strategic cyber security issues, like strategy & policy, organization, security awareness and cyber security professionals.
Ich würde noch eine sechste Frage stellen: Wie sind unsere Produktions- oder Bürostandorte zum Provider angebunden? Können wir den WAN Datenstrom überhaupt über die verfügbaren Leitungen abbilden?

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.