Messaging-as-a-Service

Heutzutage fordern Mitarbeiter mehr und mehr Speicherplatz. Die Arbeitgeber hingegen sehen sich mit steigenden Kosten und Regelungen im Zusammenhang mit Messaging-Dienstleistungen konfrontiert Um diesen Herausforderungen zu begegnen, bieten Capgemini und EMC maßgeschneiderte „Messaging-as-a-Service“-Lösungen, die auf die Anforderungen Ihres Unternehmens zugeschnitten sind.

Kommunikation ohne Hürden

Unsere „Messaging-as-a-Service“-Lösung fördert den geschäftlichen Erfolg, anstatt Sie den Probleme und Kosten der Nachrichtenübertragung zu belasten. Capgemini und EMC übernehmen für Sie komplexe Aspekte des Messaging, wie Backend-Speicherung und Sicherheitsbedenken, damit sich Ihr Unternehmen auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann. Darüber hinaus senken wir Ihre Gesamtbetriebskosten (TCO), indem wir sie von Kapital- auf betriebliche Ausgaben umstellt.


Eine maßgeschneiderte Messaging-Methodik

Capgemini und EMC arbeiten mit Ihnen zusammen, um das optimale Messaging-as-a-Service-Modell für Ihre Organisation zu bestimmen. Capgeminis ‚Betriebsbereitschaftsprozess‘ (Operational Readiness Process) analysiert Ihr internes Umfeld und plant den Übergang wie auch die Migration mit einer Roadmap, die Risiken abwägt und Backup-Sicherungen umfasst. Damit gewährleisten wir Kontinuität. Sobald der Plan zum Übergang feststeht, setzt Capgemini die Migration mit einem Fokus auf Konnektivität und Servicevalidierungstests um.

Expertise auf der Grundlage von erfolgreichem Messaging-Service

Capgemini baut auf bewährte, disziplinübergreifende Expertise, um die richtige „Messaging-as-a-Service“-Lösung für Ihre Organisation zu implementieren. Kürzlich setzten wir unsere Erfahrung aus dem öffentlichen Sektor ein, um einer großen europäischen Polizeiorganisation die Kosten für Messaging zu reduzieren. Die Polizeibehörde verbesserte ihre Flexibilität und senkte die Kosten durch die Auslagerung des Hosting und des Managements ihrer Messaging-Umgebung an Capgemini.

Capgemini hat auch mit einem großen Kabeldienstleister in Lateinamerika zusammengearbeitet, um „Messaging-as-a-Service“ für seine Abonnenten bereitzustellen.

Weitere Lösungen