Capgemini startet AutomotiveConnect nun auch für Zulieferer

| Pressemitteilungen

Berlin, 25. Februar 2016 – Das IT- und Beratungsunternehmen Capgemini wird seine AutomotiveConnect-Lösung nun auch für Zulieferer anbieten. Mit dem neuen ganzheitlichen Service können Tier-1-Zulieferer globale Industrialisierungsprozesse einsetzen, Innovationen stärker vorantreiben sowie die Datennutzung verbessern, um ihre Rentabilität zu steigern. Mit der Erweiterung von AutomotiveConnect gibt Capgemini nun auch Automobil-Zulieferern eine Lösung an die Hand, die es ihnen zukünftig leichter machen wird, auf grundlegende Veränderungen im Markt sowie auf den Einfluss neuer und digitaler Geschäftsmodelle besser und vor allem proaktiver zu reagieren.

Mit Automotive Connect für Zulieferer nutzt Capgemini sein fundiertes Beratungs- und Technologie-Know-how und bündelt dieses Wissen in Services in drei spezifischen Einsatzbereichen:

1.     Industrialisierung und Agilität

Angesichts der Expansion in aufkommenden Märkten, insbesondere im asiatisch-pazifischen Raum, entsteht ein dringender Bedarf nach Standardisierung. AutomotiveConnect hilft Lieferanten globale Prozesse in Fertigungsanlagen, Maschinenbauzentren und auch im Vertrieb einzusetzen. Diese Prozesse sollen Zulieferern dabei helfen, hohe Wirkungsgrade zu erreichen ohne dabei lokale Anforderungen oder erforderliche Geschwindigkeiten, die zur Einhaltung von OEM-Standards notwendig sind, einzubüßen.

2.     Innovation und Veränderung

Raum für Neugestaltung und Veränderung ist die Bedingung für die Adaption neuer Geschäftsmodelle und Technologieinnovationen. Sie wiederum machen es möglich neue und funktionsreiche Produkte zu entwickeln und sie schnell und kosteneffizient auf den Markt zu bringen. Weil Lieferanten zunehmend auch als Anbieter von Dienstleistungen statt Produkten auftreten und diese auch direkt an den Endverbraucher verkaufen, wird ihr Innovationspotenzial immer wichtiger. Mit AutomotiveConnect können Zulieferer den gesamten Prozess der Ideenentwicklung, von Konzeptualisierung bis Verkauf, bedeutend schneller gestalten und einen direkten positiven Effekt auf das Endergebnis sicherstellen.

3.     Einsichten und Maßnahmen

Auch Zulieferer können sich den permanent und exponentiell wachsenden Pool an Daten zu Nutze machen und daraus echte Wettbewerbsvorteile generieren. Nicht nur interne Fertigungsprozesse, sondern jedes potenziell vernetzbare Autoteil, das in regelmäßigen Abständen Daten aussendet, zahlt auf diese enorme Menge an verfügbaren Informationen ein. Das anschließende Sammeln, Auswerten und Analysieren von Echtzeit-Daten und die daraus gezogenen Erkenntnisse können Zulieferer auf ein neues Leistungsniveau heben und dabei auch die Entwicklung neuer und lukrativer Dienstleistungen und Produkte ermöglichen.

Kai Grambow, Leiter des weltweiten Automobilsektors bei Capgemini: „Bedingt durch einen aufregenden, aber auch äußert volatilen Wandel, verändert sich die Automobilbranche gerade grundlegend. Die Tier-1-Zuliefer stehen am Scheideweg und vor der Möglichkeit, die Zukunft des Autos und die der ganzen Branche in Partnerschaft mit den OEMs aktiv mitzugestalten. Das Experimentieren mit Innovationen erfordert jedoch eine iterative Entwicklung und schnelle Bereitstellung, und das steht im Gegensatz zu den Ansprüchen einer kosteneffizienten Unternehmensführung. Auf diesen Balanceakt müssen sich Zulieferer einstellen, die eine Führungsposition am Markt einnehmen wollen.“

Die Capgemini-Lösung AutomotiveConnect kam für OEMs (Original Equipment Manufacturers) erstmals 2015 auf den Markt und unterstützt Automobilhersteller seither erfolgreich bei der Steigerung des Kundennutzens. Beide Lösungen arbeiten eng mit dem Automotive Insights Laboratory zusammen – einem virtuellen Datenlabor, in dem ein weltweites spezialisiertes Team aus Beratern, Analysten und Wissenschaftlern Echtzeit-Daten zusammenträgt und untersucht. Dadurch können Kundenwünsche umfassender erkannt und Konsumverhalten präziser vorhergesagt werden.

Weitere Informationen über AutomotiveConnect und das Automotive Insights Laboratory unter https://www.de.capgemini.com/automobilindustrie/automotiveconnect