Capgemini und Dassault Systèmes schließen sich für Model Based System Engineering und Virtual Engineering zusammen

| Pressemitteilung
Capgemini gibt seine erweiterte Partnerschaft mit Dassault Systèmes bekannt, auf Basis derer das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen neue Lösungen für Systemtechnik und Know-how in der Anlagenverwaltung anbietet. Die neuen Konzepte zum Model-Based-System-Engineering (MBSE) und Virtual-Engineering werden Industriekunden bei der Entwicklung von Produkten und Systemarchitekturen unterstützen.

Berlin, den 27. Juli 2017 – Capgemini gibt seine erweiterte Partnerschaft mit Dassault Systèmes bekannt, auf Basis derer das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen neue Lösungen für Systemtechnik und Know-how in der Anlagenverwaltung anbietet. Die neuen Konzepte zum Model-Based-System-Engineering (MBSE) und Virtual-Engineering werden Industriekunden bei der Entwicklung von Produkten und Systemarchitekturen unterstützen. Sie sind in Frankreich und Deutschland verfügbar und werden von Sogeti High Tech geleistet, Tochtergesellschaft für industrielles Engineering und technologische Innovationen von Capgemini.

Branchen wie Luftfahrt und Verteidigung stehen vor weitreichenden Veränderungen im Produktlebenszyklus, einer verkürzten Time-to-Market, neuen Technologien und Innovationen, nahtloser Integration und einem kollaborativen und globalen Umfeld. Virtual Engineering durch einen MBSE-Ansatz, Simulation und virtuelles Testing bieten eine effektive Lösung für diese branchenweiten Herausforderungen. Dassault Systèmes setzt für das MBSE- und Virtual Engineering-Angebot seine 3DEXPERIENCE-Plattform ein, eine Business-Experience-Plattform, deren Software-Applikationen in der Systementwicklung für digitale Kontinuität vom Entwurf bis zur Fertigung sorgen. Die Rolle des Systemintegrators nimmt Capgemini ein, basierend auf der Firmenexpertise im industriellen Engineering, bei Global- und Systemarchitektur, Modellierung und Simulation sowie dem Projektmanagement komplexer Systeme und ihrer Konnektivität.

Capgemini und Dassault Systèmes verankern damit System Engineering auf Basis des MBSE- und Virtualisierungsansatzes im Digital-Manufacturing-Leistungsangebot von Capgemini im 3D Digital Continuity Stream. Industriekunden können ein Model-Compliant-System und eine Implementierung der Subsysteme bereits während der Definitions- und Entwicklungsphase des Systems erreichen. Das Angebot gilt für die Verfahrensindustrie, Logistik-, Energie-, Life-Sciences- und Luxusgüter-Branche sowie alle weiteren Branchen.

Dr. Markus Rossmann, Leiter des internationalen Kernteams der Digital Manufacturing Services bei Capgemini. erklärt: „Wir sind stolz, Partner von Dassault Systèmes zu sein und unseren Kunden neue Lösungen im Model-Based-Systems- und Virtual-Engineering anzubieten. Durch die Zusammenarbeit können wir unseren Kunden ein effizientes Management in der Weiterentwicklung ihrer Produktlinien, eine effektive Entscheidungsfindung durch die Simulation und Modellierung komplexen Verhaltens sowie eine schnelle Bewertung der Leistungsfähigkeit technischer Lösungen, Kosten und Auswirkungen bieten.“