Capgemini bietet AutomotiveConnect nun auch Händlern an

| Pressemitteilungen
Neuer ganzheitlicher Service hilft Autohändlern bei digitaler Kundenbetreuung und Optimierung interner Prozesse

Berlin, 28. Juni 2016 – Das IT-und Beratungsunternehmen Capgemini bietet seine AutomotiveConnect-Lösung nun auch für Händler an. Kunden erwarten heute einen stark personalisierten, interaktiven Service, der sich über alle Kanäle, sowohl die digitalen als auch das Ladengeschäft, erstreckt. Mithilfe des erweiterten Serviceangebots, können Autohändler digitale Technologien nun besser in Verkaufsprozesse integrieren und neue Datenströme für Verkaufszahlen, eine bessere Kundenbindung und effizientere Betriebsabläufe nutzen. AutomotiveConnect für Händler stellt eine Erweiterung der bereits existierenden Services AutomotiveConnect für OEMs und AutomotiveConnect für Zulieferer dar. Die Lösungen werden vom unternehmenseigenen Automotive Insights Laboratory bedient, in dem ein weltweites spezialisiertes Team aus Beratern, Analysten und Wissenschaftlern Echtzeit-Daten zusammenträgt, um Einsicht in die Bedürfnisse von Kunden zu geben und ihr zukünftiges Verhalten vorherzusagen.

Kai Grambow, Leiter des weltweiten Automobilsektors bei Capgemini: „Die Händler sind ein elementarer Bestandteil des Verkaufsprozesses. Mit ihrem Fachwissen stehen Sie dem Kunden als vertrauenswürdige und kompetente Quelle zur Verfügung, kennen den lokalen Markt und haben praktische Erfahrung mit Fahrzeugen. Doch in einem Markt, in dem digitale Prozesse den Verkaufszyklus aufbrechen und neue Wettbewerber, wie Apple oder Tesla, lauern, müssen Händler ihre Wettbewerbsposition durch die Integration digitaler Technologien in ihre Verkaufsstrategie konsequent verteidigen. Mit dem Wissen um die Nutzung der wachsenden Datenströme zur Verbesserung des Kundenerlebnisses halten Händler ein Erfolgsrezept in den Händen, das Kunden Jahr für Jahr wiederkommen lässt.“

Mit Automotive Connect für Händler schöpft Capgemini aus seinem fundierten Beratungs- und Technologie-Know-how und bündelt dieses Wissen in Services in vier spezifischen Einsatzbereichen:

1)     Connected Customer: Trotz des starken Anstiegs von Internetangeboten besuchen 95 Prozent der Autokäufer einen Showroom bevor sie ein Fahrzeug kaufen[1]. Aber ihre Erwartungen an den dortigen Service verändern sich: Zunächst einmal suchen Kunden nach einem Produktexperten und keinem reinen Verkäufer. Außerdem erwarten sie, dass der Händler ihr digitales Suchverhalten mit der Erfahrung verknüpft, die beim persönlichen Verkaufsgespräch entsteht. Eine durchgängiges Kauferlebnis ist heute kein Extra mehr, sondern bester Bestandteil der Erwartungshaltung von Kunden.

2)    Connected Vehicle: 47 Prozent aller Kunden erwarten Connected-Car-Funktionen in ihrem nächsten Fahrzeug. Das gibt Händlern die Möglichkeit, vernetzte Dienstleistungen der großen OEMs wie auch zusätzliche Leistungen im Aftersale anzubieten. Mit Connected Vehicle können Händler Daten aus den vernetzten Autos sammeln und kategorisieren und dadurch die Bedürfnisse ihrer Kunden präziser nachvollziehen. Diese Erkenntnisse sind geschäftskritisch, um gegenüber Datenriesen wie Google weiterhin die Nase vorn zu haben.

3)     Connected Insights: Dank des Automotive Insights Laboratory können Händler Fahrer- und Umweltdaten nun leichter interpretieren und dadurch ihren Kunden eine treffendere Auswahl an Fahrzeugen und Zubehör bieten. Dieses Branchenwissen in Kombination mit ihrer Kenntnis des lokalen Marktes befähigt Händler dazu, künftige Verkaufstrends zu antizipieren und ihre Marketingmaßnahmen danach auszurichten.

4)     Connected Operations: Mehr als zwei Drittel aller Kunden möchten über den Lieferstatus ihres Autos nach dem Kauf wöchentlich informiert werden. Diese Erwartungshaltung setzt Händler unter Druck, die Vernetzung der gesamten Lieferkette sicherzustellen. Händler, die große Mengen an Inventar verwalten, profitieren von neuen technologischen Werkzeugen, die ihre Mitarbeitereffektivität erhöhen, einen 360°Grad Blick auf bestehende Anlagen ermöglichen sowie auch das Flottenmanagement und die Sichtbarkeit des Warenbestandes verbessern. Die digitale Plattform von AutomotiveConnect vereint Bestandsverwaltung, Finanzen, Humankapital und alle anderen Systeme in einer Lösung und steigert dadurch die wirtschaftliche Effizienz bei den Händlern.

Weitere Informationen über AutomotiveConnect für Zulieferer und das Automotive Insights Laboratory, erhalten Sie unter: https://www.de.capgemini.com/automobilindustrie/automotiveconnect