Capgemini erhält die Zertifizierung für seine Binding Corporate Rules

| Pressemitteilungen
Globales Programm zur Datenschutz-Compliance deckt Kunden- und unternehmenseigene personenbezogene Daten ab

Berlin, 15. März 2016 – Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini hat von der französischen Datenschutzaufsichtsbehörde CNIL in Abstimmung mit allen Datenschutzaufsichtsbehörden der anderen EU Mitgliedsstaaten die Genehmigung seiner Binding Corporate Rules (BCR) erhalten. Sie betreffen sowohl die Rolle als verantwortliche Stelle als auch die des Auftragsdatenverarbeiters. Mit diesem dualen Zertifikat, das die Verarbeitung von unternehmenseigenen personenbezogenen Daten wie auch personenbezogenen Daten von Kunden umfasst, zählt Capgemini zu den wenigen Unternehmen, die sich für die höchsten Standards am Markt für den Schutz personenbezogener Daten entschieden haben.

Die Zulassung deckt alle Einheiten der Capgemini-Gruppe ab, die personenbezogene Daten verarbeiten und alle Capgemini-Aktivitäten sowie Geschäftsbereiche, die in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ihrer Kunden involviert sind. Die BCR sind als ein internes globales Datenschutzprogramm konstruiert, das vollständig in das Cybersecurity- und Information-Protection-Programm der Capgemini-Gruppe integriert wird. Mit ihnen wird beabsichtigt, einen einheitlichen Grad an Schutz und Sicherheit für personenbezogene Daten zu gewährleisten - wo auch immer sie in der Capgemini-Gruppe verarbeitet oder genutzt werden.

Die BCR schaffen zudem die Grundlage für Capgemini und seine Kunden, um personenbezogene Daten gemäß der bevorstehenden Datenschutz-Grundverordnung[1] der EU zu verarbeiten und zu übermitteln. Die Grundverordnung führt zu verschärften Auflagen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten.

„Die Binding Corporate Rules sind ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal für Capgemini, da wir jetzt einer der wenigen Global Player in unserer Branche sind, die anerkannte BCR sowohl in der Rolle der verantwortlichen Stelle als auch in der des Datenverarbeiters haben. Mit der Umsetzung der entsprechenden Policies, Sicherheitsmaßnahmen, Informationskampagnen und entsprechenden Auditierungen bietet Capgemini seinen Kunden die derzeit am Markt höchsten Standards“, sagte Paul Hermelin, Chairman und CEO der Capgemini-Gruppe. „Capgemini verpflichtet sich, seinen Kunden, Partnern und Mitarbeitern ein vertrauenswürdiges Umfeld zu bieten.“

BCR bilden ein globales Datenschutz-Compliance-Programm, genehmigt von einer Datenschutzbehörde, die in Abstimmung mit den 28 Datenschutzbehörden der Europäischen Union handelt. Sie schaffen in multinationalen Unternehmen eine Voraussetzung, dass personenbezogene Daten innerhalb eines Konzerns übermittelt werden können, insbesondere auch zu Konzerntöchtern außerhalb der EU.