Capgemini erhält Zertifikat zum „audit berufundfamilie“

| Pressemitteilungen
Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben als fester Baustein in der HR-Strategie verankert

Berlin, 24. Juni 2016 – Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini erhält in Deutschland als eine der ersten Beratungsgesellschaften im IT-Bereich das Zertifikat zum audit berufundfamilie. Die bereits im Dezember 2015 formal erteilte Auszeichnung wurde gestern im Rahmen einer feierlichen Zertifikatsverleihung nun offiziell von Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energieüberreicht. „Die Individualität eines jeden Mitarbeiters steht bei uns im Vordergrund. Mit der Teilnahme am Audit und den damit verbundenen Maßnahmen wollen wir diese in jedem seiner Lebensabschnitte fördern und so auch mehr Vielfalt im Unternehmen gewährleisten“, sagt Peter Lempp, Chief People Officer bei Capgemini in Deutschland. Damit trägt Capgemini auch dem immer höheren Stellenwert Rechnung, den die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf einnimmt. Die Attraktivität als Arbeitgeber ist darüber hinaus auch im Bewerbermarkt ein gewichtiges Argument, möchte das Unternehmen doch im Jahr 2016 rund 900 Stellen mit Consultants und IT-Experten neu besetzen. Die gesuchten Profile stehen zum großen Teil im Kontext der Digitalisierung: Vom Data Scientist über den Customer Experience Consultant bis hin zum Software Engineer.

30 Maßnahmen für die nächsten drei Jahre verbindlich festgelegt

Das Zertifikat gilt für drei Jahre und verpflichtet Capgemini dazu, in dieser Laufzeit 19 selbstgewählte Ziele zu erreichen und dafür 30 Einzelmaßnahmen umzusetzen. Diese wurden von einem Team aus Mitarbeitern aller Ebenen sowie Betriebsräten und den Experten von audit berufundfamilie zunächst für den größten Capgemini Geschäftsbereich, Application Services, festgelegt. Darunter finden sich beispielsweise die Kooperation mit einem Familienservice, ein Kontakthalte- und Wiedereinstiegsprogramm nach familienbedingten Auszeiten sowie individuelle Sabbatical-Modelle. „Bei Capgemini sind viele der Maßnahmen schon lange gelebte Praxis. Sie erfahren nun aber durch ein eigenes Programm verstärkte Bedeutung“, erklärt Peter Lempp.