Capgemini erhält Zuschlag für zwei Rahmenverträge mit der Bundesagentur für Arbeit

| Pressemitteilungen
Capgemini erhält Zuschlag für zwei Rahmenverträge mit der Bundesagentur für Arbeit
 
Berlin, 12. Juni 2013 Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini hat von der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung den Zuschlag für zwei Rahmenverträge über Projektmanagement und Architektur erhalten. Beide Verträge laufen im Geschäftsführungsbereich Systementwicklung über jeweils vier Jahre und umfassen Unterstützungsdienstleistungen in einem Umfang von insgesamt rund 700 Personenmonaten. Sie lösen entsprechende Vorgängerverträge ab, die Ende 2010 an Capgemini vergeben wurden.

Innerhalb des BA-IT-Systemhauses ist der Geschäftsführungsbereich Systementwicklung für die Neu- und Weiterentwicklung sowie die Pflege und Wartung von über 120 IT-Verfahren zuständig. Parallel werden laufend IT-Entwicklungsprojekte durchgeführt. Diese befassen sich vorrangig mit der Implementierung neuer Lösungen und der technischen Transformation der bestehenden Anwendungslandschaft hin zu einer serviceorientierten IT-Ziellandschaft.

Gemeinsam haben die BA und Capgemini eine mittelfristige Architekturplanung (MIA) zur Erreichung der IT-Zielarchitektur 2015 und Steuerung des damit verbundenen Ausbaus der SOA-Landschaft entwickelt. Zur Standardisierung von Lösungen werden Referenzarchitekturen verwendet, die die Neuimplementierung von Services, die Kapselung bestehender Geschäftslogik zu Services sowie die Integration dieser Services beschreiben. Der Prozess zur Entwicklung der Software-Komponenten ist ebenfalls standardisiert und basiert auf dem Ansatz zur modellgetriebenen Softwareentwicklung. Zudem wurde für die Transformation ein einheitliches Projektmanagement etabliert, das die zentrale Portfolio-Steuerung und den optimierten Einsatz der Ressourcen im Bereich Systementwicklung ermöglicht.

Jens Schiller, Geschäftsbereichsleiter Kompetenzen bei der Bundesagentur für Arbeit: „Mit Capgemini haben wir seit vielen Jahren einen verlässlichen Partner, der uns maßgeblich bei der Transformation zu einer serviceorientierten IT-Ziellandschaft mit Hilfe standardisierter und erprobter Methoden und Werkzeuge unterstützt.“

„Die Bundesagentur für Arbeit hat im Öffentlichen Sektor in Deutschland Leuchtturm-Charakter. Mit dem erneuten Zuschlag für die beiden Rahmenverträge setzen wir die gute Zusammenarbeit mit der BA aus unseren vorangegangenen gemeinsamen Projekten fort“, so Marc Reinhardt, Vice President und Leiter Public-Sektor bei Capgemini.
 

Über Capgemini
Mit über 125.000 Mitarbeitern in 44 Ländern ist Capgemini einer der weltweit führenden Anbieter von Management- und IT-Beratung, Technologie-Services sowie Outsourcing-Dienstleistungen. Im Jahr 2012 betrug der Umsatz der Capgemini-Gruppe 10,3 Milliarden Euro. Gemeinsam mit seinen Kunden erstellt Capgemini Geschäfts- wie auch Technologielösungen, die passgenau auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten sind. Auf der Grundlage seines weltweiten Liefermodells Rightshore® zeichnet sich Capgemini als multinationale Organisation durch seine besondere Art der Zusammenarbeit aus – die Collaborative Business ExperienceTM. Erfahren Sie mehr unter http://www.de.capgemini.com/.
 
Rightshore® ist eine eingetragene Marke von Capgemini
 
 
Über die BA-Informationstechnik:
Die IT der Bundesagentur für Arbeit gliedert sich in die Bereiche IT-Steuerung, IT-Systemhaus und regionaler IT-Service. Das IT-Systemhaus ist der operative IT-Dienstleister der BA und gliedert sich in die Bereiche: Systementwicklung, IT-Produktion, IT-Anwenderservice und interner Service.
Die Informationstechnik der Bundesagentur für Arbeit vollbringt die komplette Rechenzentrumsleistung für 1.700 angebundene Liegenschaften. Mit 160.000 vernetzten PC-Arbeitsplätzen und der dazugehörigen Infrastruktur (z.B. 10.000 Server, drei zentrale Rechenzentren betreibt die BA-Informationstechnik eine der größten IT-Landschaften Deutschlands und entwickelt diese ständig weiter.
Die Vision der BA-Informationstechnik ist es, der leistungsfähigste und wirtschaftlichste IT-Dienstleister im öffentlichen Bereich zu sein.

Weitere Informationen zur IT der Bundesagentur für Arbeit erhalten Sie telefonisch von Wolfgang Puff unter 0911-179 4553 oder per E-Mail wolfgang.puff@arbeitsagentur.de.