Capgemini und SAP schliessen Abkommen über gemeinsame Innovationen und Entwicklungen von Mobillösungen

| Pressemitteilungen
Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini und die SAP AG haben eine Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung einer Mobile-Sales-Execution-Lösung geschlossen.

Beide Partner werden die Lösung auch über die nächsten fünf Jahre hinweg gemeinsam vermarkten. Die enge Zusammenarbeit folgt auf einen im September 2011 zwischen Capgemini und Sybase geschlossenen Vertrag über Managed Mobility Dienstleistungen.

Die nun geschlossene Vereinbarung zielt unter anderem auf die Konsumgüterbranche. Beide Partner werden eine mobile Applikationslösung erstellen, mit der Unternehmen Produktverkäufe mittels mobiler direkter Filialbelieferung (Direct Store Delivery) abwickeln können. Weitere Funktionalitäten rund um das Customer Relationship Management ergänzen die Lösung auf geplanter Basis der Sybase Unwired Plattform. Für Unternehmen ergibt sich dadurch die Möglichkeit, sowohl ihre Kosten zu reduzieren als auch ein verbessertes Kundenerlebnis zu bieten.

Die Zusammenarbeit setzt auf dem Know-how der SAP in Sachen Back-End Architektur, Prozessberatung, kundenspezifischer Entwicklung und technischer Optimierung auf. Capgemini bringt die Stärken der jüngst gegründeten Mobile Solutions Service Line beim Design von Mobil-Architekturen, der Implementierung und den Hosting Services ein.

Capgemini unterhält eine langjährige Verbindung mit der SAP. Rund 11.500 Experten sind für Lösungen der SAP AG spezialisiert und unterstützen Kunden in diesem Umfeld entlang des gesamten Applikations-Lebenszyklus, von der Lösungsentwicklung über die Implementierung bis hin zum Betrieb (Application Lifecycle Services). Dabei werden Lizensierung, Implementierung, Hosting, System Maintenance und Management unter einem Vertrag angeboten. Im Mai 2012 erhielt Capgemini die Auszeichnung des SAP Pinnacle Awards in der Kategorie „Transformational Award: Unwired Enterprise“.

Kurzfassung der englischen Pressemitteilung, die vollständige Fassung finden Sie hier.