Capgemini und Fortinet gehen globale Allianz für Cybersecurity-Dienste ein

| Pressemitteilungen
München, 6. Oktober 2015 – Capgemini, einer der weltweit führenden Anbieter von Beratungs-, IT- und Outsourcing-Dienstleistungen, geht eine globale Allianz mit Fortinet ein, dem führenden Anbieter hochperformanter Cybersecurity-Lösungen. Diese Partnerschaft stärkt das Dienstleistungsportfolio von Capgemini im Bereich Cybersecurity. Mit den Technologien von Fortinet kann Capgemini die Sicherheitskosten für seine Kunden senken und die Stabilität von Infrastruktur und Applikationen verbessern. Unternehmen weltweit profitieren von der Kombination der innovativen und wirkungsvollen Sicherheitstechnologien von Fortinet und der Cybersecurity Services von Capgemini. Gemeinsam werden die beiden Unternehmen neue gebündelte Cybersecurity-Dienstleistungen bereitstellen. Dazu gehören Sicherheitslösungen für Webanwendungen und für moderne Software-Defined Data Centers[1] (SDDC) sowie Security Operation Center, die auf fortgeschrittene Datenanalyse spezialisiert sind und Unternehmenskunden bei der Erkennung und Abwehr raffinierter Cyberangriffe helfen.
 
Capgemini arbeitet mit Fortinet als strategisch wichtigem Partner im Rahmen seines Ökosystems von Security-Herstellern zusammen, um effektiven Schutz in physischen und virtualisierten Umgebungen zu gewährleisten und Sicherheitsüberwachungsdienste bereitzustellen. Das Produktportfolio von Fortinet, zu dem FortiWeb Web Application Firewalls, FortiGate Network Security Appliances und FortiDDoS Distributed Denial of Service Appliances zur Abwehr von DDoS-Attacken gehören, schützt Anwendungen und sichert Cloud- und Rechenzentrumsumgebungen ab. Die Produkte sind Bestandteil des Capgemini-Spektrums an maßgeschneiderten Security  Services zum Schutz der Infrastruktur, von Anwendungen und des Netzwerks, die Unternehmenskunden mehr Flexibilität, Performance und niedrigere Gesamtbetriebskosten (TCO) versprechen. Über die technologische Integration hinaus sieht die Partnervereinbarung vor, 300 Capgemini-Experten weltweit im Rahmen des achtstufigen Fortinet-Zertifizierungsprogramms zu schulen. Die beiden Unternehmen stellen bereits gemeinsam Sicherheitslösungen für die britische Steuerbehörde Her Majesty’s Revenue and Customs (HMRC) in Großbritannien bereit.
 
Franck Greverie, Global Head of Cybersecurity der Capgemini-Gruppe: „Mittlerweile vergeht kein Monat, ohne dass die Medien über einen neuen Cybersecurity-Angriff berichten. Angesichts der wachsenden Anzahl von Bedrohungen gegen Unternehmen und Verbraucher wollen wir den höchsten Schutz und die besten Security Services anbieten, um diese Herausforderungen zu meistern. Wir freuen uns, mit einem der innovativsten, am schnellsten wachsenden und größten Sicherheitsunternehmen der Welt zusammenzuarbeiten. Somit können wir nicht nur unseren Unternehmenskunden die bestmögliche Sicherheit anbieten, sondern auch nach der Einführung unserer Cybersecurity Global Service Line Anfang des Jahres unsere Marktposition weiter stärken. Durch die Fortinet-Technologie sind wir nun in der Lage, unsere Dienstleistungen im Bereich Applikations- und Infrastruktursicherheit zu verbessern und auszubauen.“
 
Ken Xie, CEO, Fortinet: „Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre wertvollsten Ressourcen wie Daten und Anwendungen schützen zu müssen. Unsere strategische Partnerschaft mit Capgemini ermöglicht uns, innovative Technologien mit Intelligenz und Fachwissen zu kombinieren und adaptive Sicherheitslösungen auf den Enterprise-Markt zu bringen. Durch unsere enge Zusammenarbeit können wir Capgemini-Kunden bei globalen Projekten unterstützen, sie vor hochkomplexen Bedrohungen schützen und ihre Sicherheitsstrategie der sich stets verändernden Geschäftslage anpassen.