Capgemini gibt Finalisten des InnovatorsRace50 bekannt

| Pressemitteilung

Zehn verbliebene Start-ups konkurrieren um Startkapital und eine Partnerschaft mit Capgemini 

  • Jubiläums-Ausgabe des Start-up-Wettbewerb InnovatorsRace mit 928 Teilnehmern aus 37 Ländern
  • Deutsches Start-up Kinematics, Hersteller von Robotik-Spielzeug für Kinder, unter den Top10
  • Pitch der finalen Ideen vor Fachjury und Publikum auf der Technikmesse VivaTech in Paris am 16. Juni

Berlin, 18. April 2017 – Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini gab heute die zehn Finalisten des InnovatorsRace50 bekannt. Der globale Wettbewerb lädt junge Start-ups dazu ein, das Potenzial ihrer Produkte und die innovative Nutzung von Technologien zu demonstrieren, die Geschäftsprozesse und Unternehmen nachhaltig verändern. Für die Sonderausgabe des InnovatorsRace anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Capgemini bewarben sich über 928 Teilnehmer aus 37 Ländern. Aus allen Einsendungen präsentierten 50 Bewerber ihre Projekte vor einem Expertenpanel, das dann die Finalisten nominierte.

Die zehn Finalisten haben nun die Möglichkeit, persönlich mit Technologie- und Branchenexperten von Capgemini in Kontakt zu treten und dabei eines von fünf Applied Innovation Exchanges (AIEs)[1] in San Francisco, Paris, München, Mumbai und London zu nutzen. In den nächsten zwei Monaten werden alle Finalisten das transformative Umfeld der AIEs erleben und dort verschiedene Elemente ihrer Projekte weiterentwickeln. Die zehn Finalisten in den fünf Kategorien sind:

Auf der VivaTech, der Technik-Messe für Start-ups vom 15. bis 17. Juni in Paris, werden die zehn Finalisten ihre Projekte am Capgemini-Stand vorstellen. Am 16. Juni werden sie diese dann persönlich vor einem Publikum und der Jury pitchen. Die fünf Gewinner werden mit dem „Serge Kampf Award“ für Unternehmertum und Innovation ausgezeichnet und erhalten eine finanzielle Förderung von 50.000 US-Dollar, umfassende Networking-Möglichkeiten, treten mit Branchenexperten in Kontakt und zudem dem Capgemini-Partnernetzwerk bei.

„Es ist aufregend zu sehen, wie viele innovative und disruptive Start-ups an der der Sonderedition des InnovatorsRace zum 50-jährigen Geburtstag von Capgemini dieses Jahr teilnehmen. Ich möchte den hunderten Teilnehmern für ihre detaillierten und kreativen Bewerbungen danken. Ich hoffe, sie im Markt zu sehen und auf eine Zusammenarbeit mit ihnen in der Zukunft“, so Chief Technology Officer Germany und Executive Vice President Uwe Dumslaff bei Capgemini. „Wir gratulieren allen Finalisten, die es so weit geschafft haben. Das Team freut sich schon sehr darauf, sie in unseren AIEs zu begrüßen und ihnen bei der Weiterentwicklung ihrer Angebote unter die Arme zu greifen.“

„Es ist spannend, Teil einer Jury zu sein, die Innovation und Start-ups in den Mittelpunkt stellt“, so Jean-Dominique Séval, stellvertretender Geschäftsführer IDATE DigiWorld und Jury-Mitglied für die Auswahl der Finalisten. „Das InnovatorsRace50 ist der ideale Ort, um herausragende Unternehmer aus der ganzen Welt zu entdecken, mit dem Ziel, sie bei ihren nächsten Schritten zu unterstützen.“

Zuschauer können Capgeminis InnovatorsRace50 im Laufe des Septembers und Oktobers online in einer Best-of-Reihe auf www.innovatorsrace50.com verfolgen. Die Serie wurde in Kooperation mit CNN entwickelt und wird unter dem Titel „Unicorns“ auf http://CNNMoney.com/Unicorns gezeigt. Höhepunkte werden darüber hinaus in einer eigenen TV-Show auf CNN International im Oktober ausgestrahlt. In Anknüpfung an das InnovatorsRace50 wird der Sender im Juni ein Ranking der fünfzig aktivsten und aussichtsvollsten Start-ups mit einer Bewertung in Milliardenhöhe vorstellen: The Unicorns 50.


[1] Das Applied Innovation Exchange von Capgemini besteht derzeit aus einem globalen Netzwerk aus zehn Innovation Spaces, „Exchanges“ genannt, wo Unternehmen alle Aspekte neuer Technologien verstehen sowie vertiefend ausprobieren und anwenden können und die veränderten Geschäftsprozesse, die sie und ihrer Branche betreffen, angehen.