Transportpreise sinken aufgrund höherer Kapazitäten und niedriger Dieselpreise

| Pressemitteilungen
Die 26. Ausgabe der Studie von Transporeon und Capgemini Consulting analysiert die Dynamiken auf dem europäischen Transportmarkt.

Ulm/Berlin, 26. Februar 2016 – Die 26. Ausgabe des Transport Market Monitors, herausgegeben von Transporeon und Capgemini Consulting, zeigt ein Absinken des Transportpreisindex um 2,4 Prozent im vierten Quartal 2015 gegenüber dem Vorquartal.

Kernaussagen des Berichtes:

  • Der Transportpreisindex sank im vierten Quartal 2015 um 2,4 Prozent und damit auf 98,2 Punkte. Das entspricht exakt dem Niveau des vierten Quartals 2014.
  • Der Kapazitätsindex stieg auf 88,6 Punkte und damit um 14,3 Prozent an, doch entspricht dies im Vergleich zum vierten Quartal 2014 (Index 90,9) einem Rückgang um 2,6 Prozent
  • Der Dieselpreisindex stieg im vierten Quartal 2015 um 0,1 Prozent auf 73,1 Punkte an und liegt damit knapp über dem Sechsjahrestief.

Ralph Schneider-Maul, Leiter des Beratungsbereichs Supply Chain Management bei Capgemini Consulting in Deutschland, Österreich und der Schweiz: „Der Preisindex im vierten Quartal 2015 ist exakt derselbe wie im vierten Quartal 2012 und im vierten Quartal 2014. Die verfügbare Transportkapazität war geringer als im Vorjahreszeitraum. Dass dies nicht zu höheren Preisen führte, liegt im wesentlichen am immer noch außergewöhnlich günstigen Dieselpreis, der im vierten Quartal 2015 20 Prozent niedriger war als im gleichen Quartal des Vorjahres.“

Peter Förster, Geschäftsführer bei Transporeon, fügt hinzu: „Ich erwarte gespannt die weitere Entwicklung der Transportpreise und -kapazitäten. Bisher brachte das erste Quartal meist einen Anstieg der Kapazitäten und sinkende Preise. Wie weit sich die Preise allerdings vom derzeit niedrigen Niveau nach unten entwickeln, bleibt abzuwarten.”

Weitere Informationen sowie die vollständige Studie finden Sie unter: www.transportmarketmonitor.com