EU eGov Benchmark

Die Capgemini-Gruppe veröffentlicht jährlich gemeinsam mit der Europäischen Kommission den eGovernment Benchmark Report.

Online-Dienstleistungen für Bürger und Unternehmen im europäischen Vergleich

Der eGovernment Benchmark Report untersucht einmal jährlich die digitalen Verwaltungsleistungen 34 europäischer Länder, darunter die 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Mazedonien, Norwegen, Serbien, die Schweiz und die Türkei. Grundlage für den Vergleich sind die aus der Digitalen Agenda der EU abgeleiteten Indikatoren

  • Nutzerzentriertheit,
  • Transparenz,
  • grenzüberschreitende Mobilität und
  • technologische Schlüsselelemente für eine Online-Serviceabwicklung.

E-Government-Service-Vergleich anhand von Lebenslagen

Die vier zentralen Indikatoren werden jährlich wechselnd anhand von konkreten Lebenslagen für Unternehmen und Bürger untersucht, die eine Interaktion mit öffentlichen Stellen notwendig machen. Darunter fallen beispielsweise die Schlüsselphasen

  • Umzug,
  • Aufnahme eines Studiums,
  • Verlust von und Suche nach einer Arbeitsstelle und
  • die Gründung eines Betriebes.

Testkäufer erleben Verwaltungsleistungen wie echte Nutzer

Seit 2001 ist die Methodik des eGovernment Benchmaks mehrmals aktualisiert wurden, um mit technologischen und organisatorischen Entwicklungen Schritt zu halten. Der Fokus des Benchmarks liegt seit 2013 verstärkt auf der Nutzung digitaler Verwaltungsdienstleistungen. Die Capgemini-Gruppe ermittelt diese durch "Testkäufer" von Online Services, sogenannte "Mystery Shoppers", die die angebotenen Verwaltungsleistungen in den verschiedenen Lebenslagen untersuchen.

Im Ergebnis stehen dann auch nicht mehr nur ein Platz, sondern diverse Plätze, die entlang der diversen (Sub-)Indikatoren in Einzelkategorien ermittelt werden. Die Ergebnisse des aktuellen Reports finden Sie hier.

Unsere Experten