eProcurement startet in Norwegens öffentlichem Sektor

| Kundenreferenz

Die Erfolgsfaktoren hinter der schnellen Einführung von eProcurement in Norwegens öffentlichen Sektor sind der qualitativ hochwertige Inhalt und die schnelle Aktivierung von Anbietern. Vorteile sind, laut der damit arbeitenden Instanzen, eine 20-prozentige Steigerung der Prozess-Effizienz und eine 10-prozentige Reduktion der Preise.
 
Norwegens Auftragsvergabe-Plattform im öffentlichen Bereich, Electronic Procurement Platform (EPP), wurde entwickelt, um den Instanzen des öffentlichen Sektors und deren Versorgern eine eProcurement-Plattform anzubieten. Der öffentliche Bereich in Norwegen besteht aus Hunderten Organisationen, etwa Stadtverwaltungen, Instanzen der Regierung, Krankenhäusern und Universitäten. Einzeln betrachtet wären sie zu klein, um eine eProcurement-Plattform zu entwickeln und zu betreiben, aber zusammen gesehen überschreiten sie die kritische Masse für dieses Vorhaben.