Weltweites eProcurement bei Ericsson erfolgreich eingeführt

| Kundenreferenz

Ericsson hat den Einkauf in über 100 Ländern erfolgreich umgestaltet. Durch die Einführung eines benutzerfreundlichen eProcurement-Produkts, dass die globale Regelkonformität bei den indirekten Ausgaben auf 90% steigert.
 
Anfang 2000 mangelte es bei Ericsson, einem der weltweit führenden Anbietern von Telekommunikations-Equipment und damit verbundenen Angeboten, an einer wirklich effizienten Routine im Einkauf. Überall im Konzern gab es etliche kleine, vor Ort gewachsene Lösungen für den Ankauf mit dementsprechend hohen Orderkosten. Dies führte zu enormen Kosten im Einkauf und einer Situation, die das Management unbedingt vermeiden wollte.