World Payments Report 2015 von Capgemini und RBS

Schon über ein Jahrzehnt ist der World Payments Report von Capgemini und der Royal Bank of Scotland (RBS) die Quelle für grundlegende Daten, Entwicklungen und Erläuterungen über den weltweiten und regionalen bargeldlosen Zahlungsverkehr. Gleichzeitig stellt er auch wichtige Regulierungs- und Wirtschaftsinitiativen vor, die den bargeldlosen Zahlungsverkehr steuern.

Die wichtigsten Ergebnisse

Jederzeit und überall mit jedem beliebigen Gerät bezahlen, das ist die heutige Realität. Anbieter traditioneller Bezahlmethoden müssen sich der Herausforderung stellen, den sich immer weiter verändernden Ansprüche der Kunden gerecht zu werden, denn diese erwarten komfortable Bezahlmöglichkeiten. Gleichzeitig müssen die Anbieter sich auf dem Markt gegenüber aggressiven, innovativen und flexiblen Gegenspielern, die keine Banken sind, behaupten können.
Dieser Report betrachtet den Einfluss einer zunehmend nach Regularien verlangenden Landschaft. Zusätzlich wird beleuchtet, wie durch Innovationen der Nutzen für die Kunden erhöht werden kann . Diese komplexe Herausforderung sollte Banken dazu ermutigen, eine Reise zu beginnen. Eine Reise voller Veränderung, um im Wettbewerb bestehen zu können und weiterhin kundenzentriert zu arbeiten. Darüber hinaus wird die Rolle der Echtzeit-Zahlungen und ihr Potenzial - der Königsweg innovativer Zahlungsmöglichkeiten - beleuchtet.
Alle Ergebnisse des Reports finden Sie auf unserer interaktiven Website www.worldpaymentsreport.com. Lesen Sie hier einige Highlights aus dem Report:

  • Das Volumen der bargeldlosen Transaktionen wächst weiterhin schneller als das BIP. Märkte wie etwa China zeigen beeindruckende Wachstumszahlen. Es wird erwartet, dass das Volumen aller bargeldlosen Bezahlvorgänge weltweit um 8,9 Prozent steigt und damit 389,7 Milliarden Transaktionen im Jahr 2014 erreicht. Angetrieben wird diese Entwicklung von der Erholung der US-Wirtschaft und dem stabilen Wachstum der bargeldlosen Bezahlvorgänge in den asiatischen Schwellenländern.
  • Die immer komplexeren, globaleren und spezifischeren Regulierungs- und Wirtschaftsinitiativen sind für Konsumenten von Vorteil. Sie schieben Innovationen an und sorgen für Wettbewerb. Über 50 Prozent der zurzeit tätigen Initiativen fokussieren sich entweder direkt oder indirekt auf Innovationen und auf die Payment Service Provider (PSPs) und Payment Service User (PSUs), die vermehrt auf Innovationen setzen.
  • Banken können durch einen von Innovationen geleiteten und ganzheitlichen Service für Transaktionen einen Vorsprung im Wettbewerb rund um Bezahlsysteme erlangen. Dieser Vorsprung ermöglicht es ihnen, neue Einnahmequellen zu erschließen. Die Infrastruktur, die durch Echtzeit-Bezahlsysteme bereitgestellt wird, und Blockchain-Technologien sind dafür der Schlüssel.

Der World Payments Report 2015 steht auf www.worldpaymentsreport.com zum Download bereit.

World Payments Report interaktive Website



Erkunden Sie die ganze Welt des Zahlungsverkehrs mit der World Payments Report Website:

  • Interaktive Grafiken: Erforschen Sie das Volumen bargeldloser Transaktionen für einzelne Regionen oder die Anzahl der Transaktionen pro Einwohner von über 25 Ländern
  • Mit Fokus auf versteckte Bezahlvorgänge und zukünftige Entwicklungen
  • Wie man neue Angebote entwickelt und damit Bezahlungen erleichtert

Infografik

Für alle Informationen rund um globale Transaktionen

 

 

 

Quelle: World Payments Report 2015, Capgemini und RBS

 

Related Solutions
Capgemini Cards & Payments Experts